Nahost

Liebherr Radlader L 538 - Revell - 1:32

gebaut Juli 2006
    

Auf der Seite http://www.bundeswehr-modellbau.info/ findet man einige Fotos eines Liebherr Radlader 574 des Pionierbattaillon 140 in Emmerich

Beim Betrachten der Bilder ist mir dann eingefallen das ich ja noch einen Revell "easy kit" im Schrank liegen habe. Hierbei handelt es sich zwar um den Liebherr 538 , aber da nehme ich es mal nicht so genau - möglicherweise setzt die Bundeswehr ja auch dieses Modell ein. Der Maßstab von 1:32 passt so einigermaßen in meine 1:35er Sammlung und da die Auswahl an solchen Fahrzuegen ja nun wirklich sehr klein ist muß man eben ein paar Kompromisse eingehen.

Zum Zusammenbau ist hier wirklich nicht viel zu sagen, die reine Montage ist kinderleicht und in etwa 1 Stunde erledigt. Was mir ein wenig Kopfzerbrechen gemacht hat ist die Beschriftung ( "Liebherr" Schriftzug , 20km , Warndreiecke ) . Da die Revell easy kits für Kinder ab 6 gedacht sind , erfolgt der Zusammenbau ohne Farben und Kleber. Die Schriftzüge liegen also nicht einzel bei sondern sind direkt auf das Plastik aufgedruckt. Zuerst habe ich mit dem Gedanken gespielt die Decals selbst mit dem Tintenstrahldrucker herzustellen. Nach einigem Hin und Her bin ich aber dann auf die Idee gekommen es einfach mal mit Abkleben der Originalschriftzüge zu versuchen. Also habe ich das bekannte Tamiya Band aufgeklebt und dann entlang der durch das Band durchscheinenden Kontur mit dem Skalpell ausgeschnitten. 

Das Modell ist mit Tamiya Nato grün XF 67 lackiert. Mit der Verschmutzung und Abnutzung habe ich mich zurückgehalten - wir wollen mal annehmen das das Fahrzeug erst wenige Betriebsstunden hat. Lediglich an der Schaufel und an einigen Kanten habe ich etwas Abnutzung durch "trockenmalen" (drybrushing) mit Eisenfarbe erzeugt.

Ich hatte solch einen "easy kit" schon mal als Zivil Version ohne Alterung gebaut ( Link zum Bericht ) , der Bundeswehr Radlader wirkt weniger "spielzeughaft" als mein ziviles Modell.